Fragen und Antworten

Allgemeines

  • HELVETAS Swiss Intercooperation ist am 1. Juli 2011 aus dem Zusammenschluss der beiden Organisationen Helvetas (gegründet 1955) und Intercooperation (gegründet 1982) entstanden. Als politisch und konfessionell unabhängiger Verein wird Helvetas von mehr als 100'000 Mitgliedern und Gönnern sowie 12 ehrenamtlich tätigen Regionalgruppen getragen.
    In 30 Ländern Afrikas, Asiens, Südamerikas und Osteuropas engagiert sich Helvetas gemeinsam mit lokalen Partnern dafür, dass sich die Lebensbedingungen benachteiligter Menschen in ländlichen Regionen verbessern. Dabei stehen Grundbedürfnisse im Zentrum wie Trinkwasser, Nahrung, Einkommen, Bildung, Mitbestimmung und Frieden. In der Schweiz setzt sich Helvetas mit Informations- und Sensibilisierungsaktionen sowie durch die Zusammenarbeit mit anderen grossen Hilfswerken für die Solidarität mit Entwicklungsländern ein.

  • Helvetas hat die Vision von einer gerechten und friedlichen Welt in der alle Menschen
    • selbstbestimmt in Würde und Sicherheit leben
    • ihre Grundbedürfnisse befriedigen können;
    • Zugang zu lebensnotwendigen Ressourcen und Dienstleistungen haben;
    • der Umwelt Sorge tragen.

Rund ums Spenden & Finanzierung

Nachfolgende Zahlen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2010 von Helvetas.
  • Helvetas ist auf Spenden angewiesen, um ihr Engagement aufrecht erhalten zu können. Im Jahr 2010 deckten wir 26.3% aller Aufwendungen mit Spendengeldern. Davon sind fast zwei Drittel der Zuwendungen von Einzelpersonen. Dazu kommen v.a. noch Spenden von Firmen, Vereinen, Gemeinden und Kantonen.
    Spendengelder sind nicht nur wichtig, um eigene Projekte finanzieren zu können. Sie sind auch eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass Helvetas vom Bund unterstützt wird. Viele unserer Projekte werden von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza), aber auch vom Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) massgeblich mitfinanziert. Neben eigenen Projekten führt Helvetas regelmässig auch Entwicklungsprojekte im Auftrag von Dritten durch. Auftraggeber sind neben der Eidgenossenschaft internationale Institutionen und Entwicklungsorganisationen anderer Länder. Insgesamt decken die Beiträge des Bundes rund 50% der Gesamtaufwendungen von Helvetas. Etwa 22% des Aufwandes wird von Beiträgen ausländischer oder internationaler Organisationen gedeckt.
  • 80.3% aller Mittel fliessen in unsere Projektländer (gemäss Rechnung 2010). 7.6% wenden wir für die Planung und die Begleitung der Auslandprogramme und die Administration auf der Geschäftsstelle in Zürich auf. Ohne diesen Management-Aufwand ist keine professionelle und nachhaltige Entwicklungsarbeit möglich. Er stellt sicher, dass ihre Spende sinnvoll eingesetzt wird. Gesamthaft setzen wir also fast 88% für die Auslandarbeit ein.
    5.3% wenden wir für Sensibilisierungs-Projekte in der Schweiz auf. Der Aufwand für Administration und Fundraising beträgt 2010 lediglich 6.9%.
    Dass Ihre Spende ankommt, beweist auch das Zewo-Gütesiegel, mit dem Helvetas ausgezeichnet ist. Es bestätigt, dass wir die Spendengelder zweckbestimmt, wirksam und wirtschaftlich einsetzen.
  • Helvetas setzt sich in allen Projekten für die unmittelbare Verbesserung der Lebensumstände von armen und benachteiligten Menschen ein. Die 57.6 Millionen Franken, die 2010 für 170 Projekte in 17 Partnerländer eingesetzt wurden, haben ermutigende Resultate gebracht:
    Über 370’000 Menschen erhielten Zugang zu Trinkwasser, wurden in besseren Hygienepraktiken ausgebildet und profitieren von sanitärer Grundversorgung. Fast 1.5 Millionen Menschen können dank Brücken und Strassen die Isolation ihrer Dörfer durchbrechen. Über 860’000 Bauern und Bäuerinnen wurden beraten oder ausgebildet, damit sie ein besseres Einkommen erzielen können. Fast 50’000 Menschen konnten einen Beruf erlernen. Über 1500 Gemeinden wurden bei der Planung und Realisierung von Wasserprojekten, Schulen, Gesundheitszentren beraten.
    Das alles sind entscheidende Voraussetzungen dafür, dass Menschen die Entwicklung ihrer Dörfer, Regionen und Länder in die eigenen Hände nehmen können. Für eine eigenständige Entwicklung braucht es aber auch gesellschaftliche– und nicht so leicht messbare – Voraussetzungen wie Frieden, Gerechtigkeit und Freiheit. Auch hier leistet Helvetas einen Beitrag, damit die Veränderungen langfristig wirksam bleiben. 
  • Die Besonderheit von Helvetas liegt in den Bereichen und Grundsätzen ihrer Arbeit. Charakteristisch ist unter anderem die starke Verankerung und der ausgeprägte Einbezug der Bevölkerung in den Partnerländern. Helvetas leistet in der Regel keine Not- und Katastrophenhilfe, sondern richtet ihre Projekte langfristig aus. (Die sofortige Nothilfe-Unterstützung unserer langjährigen Partner in Sri Lanka nach dem Tsunami, in Guatemala nach dem Wirbelsturm "Stan" und in Haiti nach dem Erdbeben 2010 waren selbstverständliche Ausnahmen von der Regel.)
    Helvetas ist eine der grössten Entwicklungsorganisationen der Schweiz. Ihre Grösse erlaubt eine langfristige Sicherung der Zusammenarbeit mit den Partnern in den Einsatzländern sowie ein professionelles Management der Projekte. Als erste in der Schweiz gegründete Entwicklungsorganisation verfügt Helvetas über einen enormen Erfahrungsschatz von über 50 Jahren.
    Helvetas orientiert sich nicht an Ideologien und ist konfessionell unabhängig. Sie ist dank der anerkannten Professionalität ihrer Arbeit eine wichtige Partnerorganisation des Bundes. Auch im internationalen Wettbewerb vermag sich Helvetas immer wieder mit Erfolg um die Durchführung von Entwicklungsprojekten zu bewerben. 
  • Als Mitglied sind Sie Teil einer Bewegung, die über die Grenzen der Schweiz und Europas hinausschaut und konkret die Lebensbedingungen der benachteiligten Menschen in den ärmsten Ländern verbessert. Durch die Mitgliedschaft verleihen Sie Helvetas politisches Gewicht und stärken die Stimme des Südens in der Schweiz.
    Als Helvetas Mitglied erhalten Sie gratis unser Magazin "Partnerschaft" und werden regelmässig über unsere Arbeit in den Partnerländern sowie über aktuelle entwicklungspolitische Fragen informiert. Durch Information aus erster Hand gewinnen Sie ein praxisnahes Bild der heutigen Entwicklungszusammenarbeit und machen sich mit den vielfältigen Lebenswelten der Menschen des Südens vertraut.
  • Der „Stopp Werbung“-Kleber schützt gegen unadressierte kommerzielle Werbung in Ihrem Briefkasten und vor unadressierten Spendenaufrufen von Organisationen ohne ZEWO-Gütesiegel. Die unadressierte Post von ZEWO-zertifizierten Hilfswerken wie Helvetas wird – ebenso wie Informationen von öffentlichem Interesse und zu politischen Themen – auch in Briefkästen mit Stopp-Aufkleber gelegt.
  • Der individuelle Besuch von Helvetas-Projekten in unseren Projektländern vor Ort ist in der Regel wegen des hohen Aufwands und der damit verbundenen Kosten nicht möglich.
    Wir bieten aber gemeinsam mit den Reiseveranstaltern Globotrek, Background Tours und ShangriLa Tours Gruppenreisen nach Bhutan, Nepal, Kirgistan, Vietnam und Guatemala an. Dort lernen sie mit dem Besuch eines Entwicklungsprojektes von Helvetas die Arbeitsweise einer modernen Entwicklungsorganisation kennen.
    Weiterhin bietet Helvetas gemeinsam mit Globotrek und der Coop Zeitung Volunteer-Reisen an. Die Volunteer-Reisen verbinden freiwilliges Engagement mit nachhaltigen Erlebnisferien. Wer sich darauf einlässt, kann nur gewinnen: intensive Begegnungen, spannende Tätigkeiten und ein tiefer Einblick in die Kultur der Landbevölkerung.
  • Gönnerinnen und Gönner von Helvetas können auf verschiedene Wege ihre Spenden überweisen. Die dahinterstehenden Services werden von Partnern bereitgestellt, deren Dienste teils kostenlos, teils kostenpflichtig sind.

    Sie können uns helfen, Gebühren zu sparen – damit ein möglichst grosser Teil Ihrer Spende für Projekte verwendet werden kann:

    Richten Sie einen automatischen Spendenauftrag ein (Lastschrift LSV bei der Bank oder BAD bei der Post)
    Überweisen Sie Ihre Spende mit dem orangenen Einzahlungsschein via Ihr E-Banking.


    Einige Beispiele wie viel Gebühren Helvetas für Spenden in unterschiedlicher Höhe entrichtet, sehen Sie in folgender Tabelle.
  • Sie können – je nach Ihrem Wunsch und Ihrer persönlichen Situation – Helvetas auf vielfältige Weise unterstützen:
    Als Privatperson
    Mitglied werden (mit 70 Fr. pro Jahr; Ermässigungen für Jugendliche und Pensionierte)
    Wasserpate werden (mit 360 Fr. pro Jahr)
    Global Friend werden (mit 120 Fr. pro Jahr)
    Projektpartnerschaft übernehmen (ein Projekt mit einem grösseren Beitrag über längere Zeit begleiten)
    • Spenden: Online, per SMS, per Einzahlungsschein oder durch Direkt-Einzahlung (Helvetas, PC: 80-3130-4, IBAN CH7609000000800031304, BIC: POFICHBEXX)
    • Mit einem Legat (Berücksichtigung von Helvetas in Ihrem Testament)
    • Aktiv werden: Kampagnenarbeit unterstützen, als Freiwillige/r in einer Regionalgruppe mitarbeiten, eine Sammelaktion durchführen 
  • Ihre Online-Spende für Helvetas ist sicher. Sie wird über «Yellowworld», ein Bezahlsystem der Schweizer PostFinance, abgewickelt. «Yellowworld» erfüllt höchste Sicherheitsstandards. 
  • Für Ihre Spende per SMS geben Sie bitte das Stichwort Wasser ein, anschliessend den Betrag, den Sie spenden möchten. SMS-Beispiele: Wasser 5 (Sie spenden 5 Franken), Helvetas 30 (Sie spenden 30 Franken). Das SMS schicken Sie bitte an die Nummer 4747. Den von Ihnen im SMS-Text angegebenen Spendenbetrag bestätigen Sie ab einem Betrag von 10 Franken zu Ihrer Sicherheit nochmals mit einer Gratis-SMS. Der Spenden-Betrag wird Ihnen automatisch auf der nächsten Handy-Abrechnung belastet. Helvetas nutzt den SMS-Spenden-Service der Stiftung FairGive. Alle SMS auf die Nummer 4747 sind gratis.
  • Als Organisation mit ZEWO-Gütesiegel verzichtet Helvetas aus entwicklungspolitischen Gründen und zum Schutz der Kinder auf direkte Patenschaften. Die Kinder/Menschen in Ländern des Südens brauchen für eine gute Entwicklung, Bildung und Schulen, medizinische Versorgung, gesunde Ernährung und Zugang zu sauberem Trinkwasser. Wer sinnvoll helfen will, sollte also eine Patenschaft für ein Projekt, eine Region oder ein bestimmtes Thema übernehmen. Weitere Informationen finden Sie bei der ZEWO.
  • Helvetas ist eine von der ZEWO anerkannte gemeinnützige Organisation. Das ZEWO-Gütesiegel garantiert, dass Ihre Spende zweckbestimmt, wirksam und wirtschaftlich eingesetzt wird. Rund 85.5% aller Mittel fliessen in unsere Projektarbeit. 7% wenden wir für die Mittelbeschaffung und 2.8% für die administrativen Aufwände auf. Das ZEWO-Gütesiegel steht weiter für eine offene Kommunikation sowie für eine transparente Rechnungslegung. Helvetas wird regelmässig von der ZEWO überprüft. Umfassende Informationen zur Mittelverwendung finden Sie in unserem Jahresbericht. 
  • Spenden an gemeinnützige Organisationen können in den meisten Kantonen vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Für alle von Ihnen getätigte Spenden sendet Ihnen Helvetas jeweils Ende Januar eine Spendenbestätigung. Eine Übersicht über die rechtlichen Grundlagen und die aktuellen Regelungen des Bundes und der einzelnen Kantone finden Sie hier.
  • Datenschutz ist uns wichtig. Helvetas verwendet Ihre persönlichen Daten ausschliesslich für interne Zwecke und gibt sie nicht an Dritte weiter. Helvetas hat eine eigene Datenbank und verwaltet ihre Adressen selber. Helvetas ist von der ZEWO zertifiziert und darf daher keine persönlichen Daten an Dritte vermieten oder verkaufen.  
  • Helvetas wendet 7% der Gesamtkosten der Organisation für die Mittelbeschaffung auf.
    In der Sendung Kassensturz des Schweizer Fernsehens informierte Helvetas im Dezember 2010 detaillierter, über welche Kanäle Spenden gesammelt werden und wie viel dafür investiert wird. Weitere Informationen zur Sendung finden Sie hier
  • Sie können per roten oder orangen Einzahlungsschein einzahlen.
    Einen orangen Einzahlungsschein können Sie online anfordern: Bitte Spendenformular ausfüllen und Zahlungsart „Einzahlungsschein“ auswählen.
    Sie können diesen auch per Telefon anfordern: 0800 368 100 (Gratisnummer) oder via E-Mail an Frau Maya Borer: maya.borer@helvetas.org. 
  • Es gehört zur Kultur von Helvetas, Ihnen für Ihre Unterstützung zu danken. In der Regel senden wir eine Verdankung für Spendenbeträge ab 50 Franken Sollten Sie keine Verdankungen wünschen, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen. Per Telefon: Spendenservice 0800 368 100 (Gratisnummer) oder per E-Mail an Frau Maya Borer: maya.borer@helvetas.org.

Freiwilligenarbeit

  • Einwöchige Freiwilligeneinsätze können im Rahmen der Globotrekreisen geleistet werden, sonst bietet Helvetas keine Freiwilligeneinsätze im Ausland an. Wir beschäftigen fast ausschliesslich lokale MitarbeiterInnen (weltweit über 600) sowie internationale Fachkräfte mehrheitlich aus der Schweiz (45 Mitarbeitende), die aber über eine profunde Ausbildung im Bereich Entwicklungszusammenarbeit verfügen. Der Betreuungsaufwand für Freiwillige wäre für uns zu gross und würde in keinem Verhältnis zu unseren Mitteln und Möglichkeiten stehen. Weitere Informationen über Auslandeinsätze finden Sie beim Informationszentrum für internationale Zusammenarbeit oder Intermundo.
  • Mitmachaktionen, eigene Spendenaktionen, Mitarbeit in den Regionalgruppen, Teilnahme am Helvetas Clip Award 
    Es gibt sehr selten die Möglichkeit, bei Helvetas im Büro zu arbeiten. Der Raum in den Büros ist sehr begrenzt, deshalb können keine Arbeitsplätze für Freiwillige angeboten werden. Allen aktiv engagierten Helvetas Mitgliedern stehen wir aber bei ihren Tätigkeiten mit Rat und Tat zur Seite.
    Da Helvetas selbst keine Projekte in der Schweiz hat, kann man Menschen hier nicht direkt helfen (z.B. Asylbewerber unterstützen, Kinder hüten, alten Menschen vorlesen etc.). Indirekte Hilfe ist im Bereich der Sensibilisierung und Mittelbeschaffung möglich.
  • Firmen können sich für die Themen von Helvetas einsetzen und bei Strassenaktionen mitmachen oder selber Spendenanlässe organisieren. Es handelt sich auch da um Sensibilisierungs- und Mittelbeschaffungsarbeit für die Arbeit von Helvetas im Ausland und nicht um Sozialeinsätze zugunsten in der Schweiz benachteiligter Menschen. Mehr Informationen hier.

    Business to Business der anderen Art:
    Helvetas berät Sie gerne, wenn Sie mit Ihrer Firma zum Beispiel ein Kleinunternehmen in Nepal unterstützen oder sich in der Berufsausbildung für junge Menschen engagieren möchten. Mehr Informationen finden Sie hier.

    Als Stiftung berät Helvetas Sie gerne, um ein Projekt zu identifizieren, das Ihrem Stiftungszweck entspricht. Verlässliche und transparente Berichterstattung inklusive Finanzabrechnung sind selbstverständlich. Wir garantieren Ihrer Stiftung eine effiziente Verwendung Ihrer Mittel und professionelle Projektumsetzung. Mehr Informationen finden Sie hier