Bleiben Sie auf dem Laufenden zu unseren Aktionen, Anlässen und tollen Angeboten aus dem Fairshop.

Trinkwasser für 5000 Familien

Die Firma Henkel engagiert sich zusammen mit Helvetas für sauberes Wasser in Entwicklungsländern. Zwischen Weihnachten und Neujahr läuft die grosse Spendenaktion, dank der 50'000 Menschen lebenslänglichen Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten sollen.
26.12.2012
Für jedes Produkt ausgewählter Marken wie zum Beispiel Persil, Perwoll, Terra und Maga, das zwischen dem 25. und 29. Dezember bei Coop über den Ladentisch geht, spendet Henkel zwanzig Rappen an Helvetas. Mit dieser Promotionskampagne engagiert sich Henkel ganz konkret. «Wir haben uns ein grosses Ziel gesetzt», erklärt Daniel Schnellmann, General Manager bei Henkel Schweiz. «Zusammen mit Helvetas wollen wir mit unserer Aktion 5’000 Familien lebenslangen Zugang zu sauberem Trinkwasser verschaffen.» Über die 5’000 Familien erhalten mindestens 50’000 Familienangehörige, darunter
vor allem Kinder, sauberes Trinkwasser.

Möglich macht dies die SODIS-Methode, ein einfaches, kostengünstiges Verfahren zur Wasserdesinfektion. Verschmutztes Wasser wird in transparente PET-Flaschen gefüllt und während mindestens sechs Stunden dem Sonnenlicht ausgesetzt. In dieser Zeit töten die UV-Strahlen die Krankheitserreger ab. Das Wasser ist nun bedenkenlos trinkbar. Die SODIS-Methode verhindert Durchfallerkrankungen und rettet Menschenleben. Das ist dringend nötig, denn jeden Tag sterben auf der Welt über 3’000 Kinder an Durchfall, weil sie verschmutztes Wasser trinken müssen. Die Grossspende von Henkel setzt Helvetas in Benin, Haiti, Vietnam und Bolivien ein, hier werden Familien und Schulen in die innovative SODIS-Methode eingeführt.

Die Zusammenarbeit von Henkel und Helvetas macht auch inhaltlich Sinn. «Wasser und Hygiene gehören sowohl bei Henkel als auch bei Helvetas seit jeher zum ‹Kerngeschäft›», erklärt Stefan Stolle, Geschäftsleitungsmitglied von Helvetas. «Schliesslich wissen wir schon lange, dass allein durch eine bessere Hygiene, insbesondere regelmässiges Händewaschen mit Seife, das Durchfallrisiko um die Hälfte reduziert werden kann.» So ist es auch nicht verwunderlich, dass Hygieneschulungen fester Bestandteil jedes SODIS-Projekts sind.

Das Engagement von Henkel ist für Stefan Stolle ein ermutigendes Zeichen: «Wenn auch grosse Unternehmen wie Henkel Projekte an der Basis unterstützen, können wir gemeinsam noch viel mehr bewirken.»


Zum Downloaden der Fotos in hoher Auflösung bitte auf das Bild klicken.
  • Zusammenarbeit Henkel & Helvetas Zusammenarbeit Henkel & Helvetas