Bleiben Sie auf dem Laufenden zu unseren Aktionen, Anlässen und tollen Angeboten aus dem Fairshop.

Bessere Marktchancen für Bauernfamilien in Tansania

Bauernfamilien in Zentraltansania verbessern die Methoden zum Anbau von Baumwolle, Sonnenblumen und Reis. So stärken sie ihre Lebensgrundlage. Dank der Initiative von Helvetas finden die Bauernfamilien Abnehmer für ihre Produkte und erzielen faire Preise.
Der Konkurrenzkampf der Bauern in Zentraltansania ist hart: wegen der kurzen Regenzeit säen und ernten alle Bäuerinnen und Bauern fast zur gleichen Zeit. Ein Überangebot ist die Folge – die Bauernfamilien finden kaum Käufer für ihre Produkte und tiefe Abnahmepreise verleiten dazu, den Zwischenhändlern minderwertige Ware zu liefern.

Um eine für Bauern und Händler  befriedigende Situation zu schaffen, setzt das Projekt von Helvetas auf Vertragsanbau. Dabei vereinbaren Händler und Lieferanten, in welchen Mengen, wann und in welcher Qualität die Produkte auf den Markt kommen. Dadurch müssen die Bäuerinnen und Bauern nicht alle Produkte sofort verkaufen, sondern können über das Jahr verteilt liefern. So verdienen sie mehr, da die Abnahmepreise höher sind.

Die Bauern verpflichten sich ihrerseits, gute Qualität anzubieten. Bei der Baumwolle bedeutet dies zum Beispiel, dass sie keine mit Sand verunreinigte Rohwaren anliefern, um mehr Gewicht auf die Waage zu bringen. Die Lokalregierung wiederum stellt sicher, dass die Händler die Waagen nicht manipulieren.

Die Zusammenarbeit der Marktteilnehmer reicht aber noch weiter: Die Produzenten von Sonnenblumenöl unterstützten die Bäuerinnen und Bauern nicht nur mit hochwertigen Samen, sondern bilden sie auch in der Verarbeitung weiter. Die Beratung umfasst auch das Wissen rund um die Hygiene, wodurch die Qualität der Produkte weiter steigt.

Das Projekt ist breit angelegt, und die Zusammenarbeit mit über 50 privaten Firmen zeigt Wirkung: In den letzten vier Jahren konnten 75‘000 Bauernfamilien ihre Einkommen um 25 bis 100 Prozent steigern. Das Projekt wurde Ende 2015 abgeschlossen.
 
image description Jetzt weiss ich, wie ich mehr und besser produzieren kann. Die Abnehmerin bezahlt mir einen guten Preis und hat mich sogar dafür angestellt, andere Bäuerinnen und Bauern zu schulen. Das hat mir in meinem Dorf Respekt verschafft. image description Ndetefyose Ulomi, Bäuerin
Ihre Unterstützung ist wichtig

HELFEN SIE DEN MENSCHEN IN UNSEREN PROJEKTEN


Zum Beispiel damit Familien Zugang zu sauberem Wasser bekommen, Kinder in die Schule gehen und Jugendliche eine Berufsausbildung machen können. Oder damit sparsame Bewässerungsmethoden höhere Erträge in der Landwirtschaft ermöglichen.

Projektwirkung

75'000 So viele Bauernfamilien konnten innerhalb von vier Jahren ihre Einkommen um 25 bis 100 Prozent verbessern.