Bleiben Sie auf dem Laufenden zu unseren Aktionen, Anlässen und tollen Angeboten aus dem Fairshop.

Bildung für schulferne Jugendliche in Burkina Faso

In Burkina Faso engagiert sich Helvetas für Jugendliche, deren Bildungsweg schon zu Ende zu sein schien, bevor er richtig begonnen hatte. Heute sind sie angehende Schneiderinnen, Maurer oder Mechaniker und haben eine Zukunft im eigenen Land.

Im ländlichen Osten Burkina Fasos gehen nur 60 Prozent der schulpflichtigen Kinder zur Schule, und Berufsbildungsangebote gibt es kaum. Die Jugendarbeitslosigkeit ist entsprechend hoch. Viele Junge wandern in Nachbarländer aus, wo sie, etwa auf Kakaoplantagen, ausgebeutet werden. Die von Helvetas unterstützten Ausbildungszentren richten sich an Kinder und Jugendliche, die keine Schulen besuchen konnten. Sie erhalten das Rüstzeug, um ihren Lebensunterhalt im eigenen Land zu verdienen: In den ersten beiden Jahren lernen sie Rechnen, Lesen und Schreiben. Aber auch Themen wie Viehhaltung, Umweltschutz oder Gesundheit und Hygiene finden im Unterricht Platz. Im dritten Jahr können sie entweder ins klassische Schulsystem wechseln oder eine Lehre beginnen.

Das Berufsbildungsangebot wird von Helvetas gemeinsam mit den Gemeinden zusammengestellt. Ziel ist, dass möglichst viele Mädchen vom Angebot profitieren können. Sind sie in Ausbildung, können sie ihre Verheiratung hinauszögern. Die Erfahrung zeigt, dass besser ausgebildete und später verheiratete junge Frauen weniger Kinder haben. Helvetas schickt darum Sozialarbeiter in die Dörfer und bildet so genannte „Bildungsmütter“ aus. Das sind respektierte Frauen, die Eltern in ihrem Dorf davon überzeugen, dass Mädchen eine Ausbildung brauchen – obwohl oder gerade weil sie selber nie zur Schule gehen konnten.

Arthur Lompo
image description Die Motivation der Schüler ist unglaublich hoch. Manche kommen sogar allein zur Einschreibung und überzeugen dann ihre Eltern. image description Arthur Lompo, Lehrer im Ausbildungszentrum von Tansarga
Ihre Unterstützung ist wichtig

HELFEN SIE DEN MENSCHEN IN UNSEREN PROJEKTEN


Zum Beispiel damit Familien Zugang zu sauberem Wasser bekommen, Kinder in die Schule gehen und Jugendliche eine Berufsausbildung machen können. Oder damit sparsame Bewässerungsmethoden höhere Erträge in der Landwirtschaft ermöglichen.

Projektwirkung

172 Schüler schlossen 2016 erfolgreich ihre Grundausbildung in einem von Helvetas unterstützten Ausbildungszentrum ab.   63 Schüler schlossen 2016 erfolgreich ihre Berufsbildung ab.